StartseiteSchulprofilSchulfamilieFachbereicheService
Sie sind hier   » Schulfamilie » Studienseminar
 




Neuanmeldung am DG


Interne Evaluation

Die Links zur Internen Evaluation:

Elternfragebogen

Schülerfragebogen

Lehrerfragebogen
Hauptseite

Das Dientzenhofer-Gymnasium als Seminarschule

Seit Beginn seines Bestehens ist das Dientzenhofer-Gymnasium Ausbildungs-, d.h. Seminarschule für den Lehrernachwuchs. Jeweils zum Schulhalbjahr werden der Schule vom bayerischen Ministerium für Unterricht und Kultus zwischen 25 und 32 Referendarinnen und Referendare zugeteilt. Diese haben nach einem etwa fünfjährigen Universitätsstudium in mindestens zwei Unterrichtsfächern ihr Erstes Staatsexamen abgelegt. Am Dientzenhofer-Gymnasium treten sie nun in die zweite Phase der Lehrerausbildung ein. 

Das Dientzenhofer-Gymnasium, die größte Seminarschule im Bezirk Oberfranken, bildet in folgenden Fächern aus: Mathematik, Physik, Biologie, Chemie, Englisch, Deutsch, Geschichte, Sozialkunde,  Katholische Religionslehre und Schulpsychologie. Das Studienseminar Französisch war zum Februar 2016 eingerichtet.

Der Vorbereitungsdienst dauert 24 Monate. Er gliedert sich in drei Ausbildungsabschnitte. Den ersten und dritten Teil der Ausbildung verbringen die Referendare an der Seminarschule. Im zweiten Abschnitt werden die Referendare einem anderen staatlichen Gymnasium zugewiesen. Das Referendariat endet mit dem Zweiten Staatsexamen.

Die Seminarlehrer/innen wollen den jungen Kolleginnen und Kollegen helfen, Freude an ihrem Lehrerberuf zu gewinnen und ihre eigene Lehrerpersönlichkeit zu entwickeln.
An der Seminarschule und später in der Einsatzschule lernen die Referendare/innen, ihr Wissen zu elementarisieren und schüler- und lehrplangerecht zu präsentieren.

Ein Blick zurück:  Am Sonntag, den 10. Juli 2016,  fand im Rahmen der 50-Jahr-Feiern des Dientzenhofer-Gymnasiums ein Tag der ehemaligen Referendarinnen und Referendare statt. Ca. 200 ehemalige Referendarinnen und Referendare und Seminarlehrkräfte fanden den Weg ans DG.

Vom 6. bis 11. Januar 2017 weilte das Studienseminar 15-17 im Rahmen der Abschluss- und Studienfahrt in Polen. Diese Fahrt nach Krakau. Auschwitz und Tschenstochau ist seit dem Jahr 2007 fester Bestandteil des Seminarprogramms.

Das Seminar 15-17 verabschiedet sich am 14. Februar 2017. Für das neue Studienseminar 17-19 hat das Kultusministerium 25 Referendarinnen und Referendare in neun Fächern angekündigt. Diese werden am Montag, den 20. Februar ihren Dienst antreten.

Mail:
r.wick@dg-info.de



« zurück Kontakt | Termine | 50 Jahre DG | Suche | Impressum | Moodle | Best of nach oben