StartseiteSchulprofilSchulfamilieFachbereicheService
Sie sind hier   » Schulfamilie » Ansprechpartner » Suchtprävention
 

Suchtprävention

Was kann Suchtprävention an der Schule leisten?

Starke, selbstbewusste Kinder sind weniger anfällig für Versuchungen.
Richtig verstandene Suchtprävention bezieht sich auf Erziehung allgemein und betrifft die gesamte pädagogische Arbeit.
Die Förderung von Selbstkompetenz und Verantwortung zieht sich durch den gymnasialen Lehrplan.

Welche Aspekte in welchem Schuljahr besonders betont werden und welche zusätzlichen Veranstaltungen angeboten werden, wird in Themen in den Jahrgangsstufen dargestellt.


Gerade bei diesem wichtigen Thema ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule von besonderer Bedeutung!

Wer ist mein Ansprechpartner vor Ort?

Bei konkreten Problemen im Klassenverband können sich Schüler/Schülerinnen und Eltern jederzeit an den Klassenleiter/die Klassenleiterin oder einen Lehrer/eine Lehrerin ihres Vertrauens wenden.


Die Beauftragte für Suchtprävention am Dientzenhofer-Gymnasium ist Frau StRin Lana Löser.

 
"Als Beauftragte für Suchtprävention verstehe ich mich als Ansprechparnerin und Multiplikatorin. Da Suchtprävention glaubwürdig vermittelt werden muss, in möglichst vielen Fächern und nicht nur von einer einzelnen Person, informiere ich Kolleginnen und Kollegen und mache Angebote, die der einzelne Lehrer für seine Klassen nutzen kann. Dafür organisiere ich in einzelnen Bereichen die Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen (wie z.B. Gesundheitsamt und Polizei).
Eltern und Schüler können sich jederzeit vertraulich an mich wenden. Auf Wunsch kann ich dann weitere Ansprechpartner vermitteln."

 


« zurück Kontakt | Termine | 50 Jahre DG | Suche | Impressum | Moodle | Best of nach oben