Menu

Ehre wem Ehre gebührt! Die fünfte Auflage des vom Elternbeirat initiierten Ehrungsabend am Dientzenhofer-Gymnasium brach am Ende des Schuljahres 2016/17 alle Rekorde: Im „ausverkauften“ Mehrzweckraum wurden knapp 100 Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen geehrt. Neben einigen hausinternen Belobigungen für hausinterne Aktionen und Aktivitäten und den Jahrgangsbesten standen die große Anzahl von überregionalen Ehrungen im Mittelpunkt eines abwechslungsreichen und auch informativen Abends, an dem Elternbeirats-Vorsitzender Christoph Trué, Schulleiterin Brigitte Cleary und Direktoriatsmitglied Bertram Wagner bei die Preisverleihung eigens entworfene DG-Pralinen, -zig Urkunden und in einem Falle sogar ein Preisgeld verteilten.

 

Es liegt in der Natur der Sache, dass an jeder Schule am Schuljahresende die Jahrgangsstufen-Besten ebenfalls im Mittelpunkt stehen. Diese Auszeichnungs-Ehre blieb Matthias Weismantel (Gesellschaft der DG-Freunde) vorbehalten, der Annika Nickl, Johannes Wehnert, Moritz Deuber, Anne Reuther, Elina Wagner und Sarah Aßmann  aus den Jahrgangsstufen 5-10 beglückwünschen durfte. Wer gedacht hatte, dass dieser Abend zu einer „Sport-Show“ werden werde, wurde schnell eines Besseren belehrt. Natürlich war die Freude groß über die bayerischen DG-Titel Nr. 105, Nr. 106 und Nr.107 (Basketball und Leichtathletik) im Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, aber in der Gesamtschau war es jedoch die breitgefächerte Themenpalette mit 22 Ehrungsaspekten, wobei der mathematisch-naturwissenschaftliche Aspekt eine Sonderstellung einnahm. An einer Mint-EC-Schule auch nicht sehr verwunderlich.

Als Dauergast“ auf der Ehrungs-Bühne entpuppte sich Johannes Wehnert. Es passte ins Bild, dass der Sechstklässler direkt von einer Ehrung bei der Universität Bayreuth zur DG-Feierstunde kam. Neben der Ehrung Jahrgangsbester wurden auch seine überregionalen Erfolge bei der Fürther Mathe-Olympiade, dem Känguru-Wettbewerb und der Mathematik-Olympiade Bayern gewürdigt. Auf drei Auftritte kam Annika Nickl (Jahrgangsbeste, Basketball, Adam-Ries-Wettbewerb).

Insgesamt 250 Gäste (Geehrte und Familienmitglieder) stießen anschließend im auf die gezeigten Leistungen an und waren sich sicher, dass der Ehrungsabend sich längst im DG-Kalender fest etabliert hat.

 

„Ausverkaufter“ DG-Mehrzweckraum, über 60 geehrte Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Eltern: Auch der vierte Ehrungsabend, der 2013 vom Elternbeirat (Vorsitzender: Fritz Knauer) ins Leben gerufen wurde und seitdem auch finanziell unterstützt wird, war wieder ein voller Erfolg. Alle Beteiligten – an der Spitze Schulleiterin Brigitte Cleary –  hatten ihre Freude an diesem Abend; dies ist auch der DG Big Band unter der Leitung von Hilmar Dirauf zu verdanken. Beim anschließenden Umtrunk wurde noch die ein oder andere Anekdote aus diesem Schuljahr wieder lebendig!
Die Palette der Ehrungsfelder war sehr breit: Angefangen über Kunst, Schülerzeitung, dem Wettbewerb „Erinnerungszeichen“ waren natürlich auch wieder die Naturwissenschaften und Fremdsprachen gut vertreten. Alle Geehrten erhielten „Schexs in the City“ mit Ausnahme der Tutoren, die von Frau Küchenmeister (OGS) beschenkt wurden, und der Jahrgangsstufenbesten, die  von Herrn Weismantel (Gesellschaft der DG-Freunde) geehrt wurden.

Last but not least der Sport: Neben Einzelsportlern standen die Jüngsten (WK IV) im Mittelpunkt: Die DG-Jungen wurden im Basketball Bayerischer Meister und „Vize“ in der Leichtathletik.

Herzliche Gratulation an alle „Geehrten“!