Menu

Sportförderkonzept

Breite und Leistung

Das Sportförderkonzept des Dientzenhofer-Gymnasiums beinhaltet einerseits vielfältige breitensportlich orientierte Angebote, durch die möglichst viele Schülerinnen und Schüler für ein regelmäßiges Sporttreiben gewonnen werden sollen. Andererseits werden in enger Zusammenarbeit mit den Sportvereinen Talente im Leistungssport individuell gefördert.

Als Ergänzung zum Pflichtsportunterricht können alle Schülerinnen und Schüler freiwillig an Sportangeboten des Dientzenhofer-Gymnasiums in Form von Wahlunterricht und Sportarbeitsgemeinschaften teilnehmen. Der Wahlunterricht in verschiedenen Sportarten wird durch die Sportlehrerinnen und Sportlehrer der Schule erteilt und findet in der Regel in der Mittagspause, zwischen 13 Uhr und 14 Uhr statt. Die verbindliche Anmeldung für das Schuljahr 2015/16 erfolgt mit dem Besuch des Wahlunterrichts zu Schuljahresbeginn und der Aufnahme in die Teilnehmerliste durch den/die Sportlehrer/in. Eine Abmeldung vom Wahlunterricht während des Schuljahres ist nur in begründeten Ausnahmenfällen schriftlich durch die Eltern möglich.

Talentierten Kindern, die bereits mit Sportvereinen an Sportwettkämpfen teilnehmen oder die in den Grundschul-AGs der Brose Baskets gesichtet wurden, wird ab dem Schuljahr 2014/15 die Aufnahme in eine „sportfreundliche 5. Klasse“ ermöglicht. Der Stundenplan dieser 5. Klasse wird pro Woche um eine weitere Stunde Sportunterricht ergänzt, außerdem wird den Sportvereinen eine enge Zusammenarbeit mit der Schule angeboten. Der Antrag auf Aufnahme in eine „sportfreundliche 5. Klasse“ muss durch die Eltern bei der Anmeldung an das Gymnasium gestellt werden.

Als Stützpunktschule in den Sportarten Basketball und Leichtathletik ist am Dientzenhofer-Gymnasium eine individuelle leistungsorientierte Förderung von talentierten Kindern und Jugendlichen in Form eines sogenannten „Stützpunkttrainings“ möglich. Dieses wird in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Vereinen und Trainern in den Sporthallen der Schule vor oder nach dem Unterricht durchgeführt und richtet sich in der Regel an bereits von den Vereinen für den Leistungssport gesichtete, ältere Schülerinnen und Schüler.

Stützpunktschule

Das Dientzenhofer-Gymnasium ist seit vielen Jahren als Stützpunktschule Basketball und Leichtathletik anerkannt. Kooperierende Vereine sind, neben vielen kleineren Vereinen, die Brose Baskets, die LG Bamberg und der SV Bamberg..

Sportfreundliche 5. Klasse

Sportlich talentierten Kindern wird ab dem Schuljahr 2014/15 die Aufnahme in eine „sportfreundliche 5. Klasse“ ermöglicht. Der Stundenplan dieser 5. Klasse wird pro Woche um eine weitere Stunde Sportunterricht ergänzt, außerdem wird den Sportvereinen eine enge Zusammenarbeit mit der Schule angeboten.

Sportklasse

Die Einrichtung einer Sportklasse in der Mittelstufe (ab der 8. Klasse) hat das Ziel, sportliche Talente bei der Abstimmung von Leistungssport und schulischen Verpflichtungen zu unterstützen. Der Aufnahmeantrag in die „Sportklasse“ erfolgt schriftlich durch die Eltern, zusammen mit der Wahl des Schulzweiges am Ende der 7. Jahrgangsstufe.