Menu

Fachschaft Biologie

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Fachschaft Biologie!

Den Biologieunterricht lebendig zu gestalten ist das Anliegen unserer vielseitig interessierten und aktiven Fachschaft. Schließlich ist die Biologie die Lehre vom Leben.
Beginnend mit Natur und Technik in der Unterstufe bis zu einem breiten Angebot in der Oberstufe wollen wir unsere Begeisterung an die Schülerinnen und Schüler weitergeben. Dabei reicht die Bandbreite von der Erkundung der Artenvielfalt auf einer Wiese über Präparation  von tierischen Organen bis zum  Arbeiten in einem Genetik-Labor an der Uni. Im Unterricht kommen neben den klassischen  Objekten aus unserer Sammlung auch moderne Medien wie iPads zum Einsatz, darüber hinaus bietet unser Schulgelände einige schöne Biotope.

Catja Bier

Fachbetreuerin Biologie

Biologie an der Schule

„Biologie“ bzw. „Natur und Technik“ in der 5. Und 6. Jahrgangsstufe findet in den Biologiesälen des Neubaus statt. Dort werden immer wieder auch aktuelle Projekte in den Räumen, auf Stellwänden oder in den Schaukästen präsentiert. Anziehungspunkt ist aber neben der Bio-Witze-Sammlung an den Türen vor allem das Schulaquarium mit den Axolotln.

Unser Schulgelände bietet viele verschiedene Bereiche, durch die die Biologie ihren Platz im Schulalltag findet. Sträucher und Bäume rund um die Schulgebäude liefern botanisches Anschauungsmaterial, außerdem holen Dachbegrünung, Vogelkästen und Insektenhotels Tiere auf das Gelände. Zwei unterschiedliche Schulteiche, die beide mit Hilfe von P-Seminaren neu gestaltet wurden, sind in den Pausen Anziehungspunkt für viele Schüler. Danach tummeln sich dort Teichfrösche, Libellen und verschiedenste Vögel. Mit Schaufel und Spaten können die Fünftklässler die Beete vor dem Neubau nach ihren Wünschen gestalten, aber auch Schulgarten und Kräuterspirale hinter dem Neubau warten auf fleißige Hände.

Biologie im Freiland

Seit über zehn Jahren gestaltet das Dientzenhofer-Gymnasium einen eigenen GEO-Tag der Artenvielfalt. An diesem Tag gehen wir mit interessierten Schülerinnen und Schülern in ein ausgewähltes Gebiet in und um Bamberg, um möglichst viele Tier und Pflanzenarten zu bestimmen. So haben wir unter anderem den Kreuzberg, den Bruderwald, den Börstig und den Hain mit Keschern und Bestimmungsbüchern erkundet. Die Freude am Entdecken und der Spaß am draußen sein stehen dabei im Vordergrund.
Aber auch kleinere Aktionen wie Vogelstimmenwanderung und Krötentragen finden immer wieder statt – manchmal nur für unsere Referendare, manchmal mit ganzen Klassen, manchmal mit interessierten Schülerinnen und Schülern nach Unterrichtsschluss.

Biologie außerschulisch

Im Rahmen des Biologieunterrichtes werden auch außerschulische Einrichtungen besucht. Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen ist immer wieder Ziel für Exkursionen. Oberstufenschüler können einen Einblick in das Biologie-Studium gewinnen, indem sie sowohl eine Vorlesung als auch ein Zoologie-Praktikum besuchen,  Jugendliche der 10. Jahrgangsstufe informieren sich im Transplantations-zentrum und Begabten-Kurse besuchen einzelne Lehrstühle.

In Bamberg werden Teilnehmer der W-Seminare gleich gegenüber in die Nutzung der Universitätsbibliothek in der Feldkirchenstraße eingewiesen und haben dann Zugriff auch auf den Bestand anderer Universitätsbibliotheken. Das Noddack-Haus der Didaktik der Naturwissenschaften ermöglicht einen Einblick in das molekulargenetische Arbeiten in der Forensik und das Naturkundemuseum zeigt im Vogelsaal die Vielfalt der Tierstämme.

Im Tiergarten Nürnberg lernen Unterstufen- und Oberstufenschüler gleichermaßen die Evolution der Wirbeltiere und das Bionikum gibt faszinierende Einblicke in die Bionik.

Aktuelles

Unibesuch in Erlangen

Am Dienstag den 29.01.2019 machte sich eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus der Q11 und Q12 mit der Biologielehrerin Frau Bier auf den Weg zur Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen. Nach der Anfahrt mit Zug und Bus durften die biologieinteressierten...

Das DG rettet Leben!

Das DG rettet Leben! Am 19.12.2018 organisierten Oberstufenschüler des Dientzenhofer-Gymnasiums Bamberg zusammen mit der DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) eine schulinterne Typisierungsaktion, um Leukämiekranken auf der ganzen Welt die Chance auf ein...

Harvester und Borkenkäfer bei Burglesau

Nachhaltige Waldnutzung von Jakob Ostermann, November 2018 Im Rahmen unseres P- Seminars „Nachhaltige Waldnutzung“ erklärte uns der Förster Michael Bug (Forstamtmann, Revierleiter und Bildungsbeauftragter am AELF Bamberg) den Begriff der Nachhaltigkeit und der...

Schulinterne DKMS-Typisierungsaktion am 19.12.2018

Am Mittwoch, den 19.12.2018 veranstaltet das P-Seminar „DKMS-Typisierungsaktion“ unter der Leitung von Herrn Christian eine schulinterne Veranstaltung, um dem Blutkrebs den Kampf anzusagen! An diesem Tag können sich Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, sowie auch...

An Bord der MS Wissenschaft

Auch dieses Jahr hat das imposante Binnenschiff MS Wissenschaft Station an der Bamberger Schleuse gemacht. Das Thema der diesjährigen Ausstellung lautete „Arbeitswelt von Morgen“ und gab Anlass zu einer Exkursion der neunten Klassen. In einer beeindruckenden...

Exkursion ins Transplantationszentrum Erlangen

Exkursion: Erlangen Uniklinik Am 21.09. besuchten die Klassen 10b und 10c die Universitätsklinik zum Thema Organtransplantation. Die Vorlesung begann mit der Begrüßung der Frau Doktor Heller, welche sich dann von Jutta Weiss ablösen lies. Frau Weiss erklärte dem...

Jagdausflug

von Clemens Hoff Wer kennt schon ein „Schmalreh“ oder das „grüne Abitur“, wer hat schon mal „Geblattert“ oder hat beim „Aufbrechen“ geholfen? Im Zuge unseres P-Seminares „Nachhaltige Waldnutzung“ ermöglichte uns Michael Bug (Forstamtmann, Revierleiter und...