Menu

Geschafft!

Ihre aktive Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen beendeten im Jahr 2016 sage und schreibe 16 unserer Schülerinnen und Schüler mit dem bundesweit stattfindenden Klausurtag am 21.1. Die Sprachenfraktion des DG trat mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den Jahrgangsstufen 8 und 9 in drei Fremdsprachen an.
Mit dabei war auch dieses Jahr  wieder Lateinkoryphäe Leon Dobrzanski (Jgst. 9), der wie immer perfekt vorbereitet und sich auf seine Erfahrungen aus dem Vorjahr stützend, dem gefürchteten Prüfungsteil Hörverstehen, einer für die Alten Sprachen sehr ungewöhnlichen Prüfungsform, gelassen entgegentrat und sich die jeweils richtige Antwort-möglichkeit gleich aus der Logik der lateinischen Fragestellungen erschloss.
Vervollständigt wurde die Lateinriege durch Maximilian Bohun und Elina Wagner, die sich couragiert den anspruchs-vollen Aufgaben im Fach Latein bereits als Achtklässler stellten.
In der Wettbewerbssprache Italienisch traten Sarah Aßmann (Jgst. 9) und Fabio Arnoldo (Jgst. 8) an und wurden mit dem Rahmenthema „(Italienischer) Fußball“ konfrontiert.
Alle übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich für Englisch als Wettbewerbssprache entschieden und beschäftigten sich somit schwerpunktmäßig mit dem Themenkomplex „New England“.

“New England rocks!“,…
…dachte sich Philipp Müller, Klasse 8b, gegen Ende des Schuljahres 2016/17. Hatte íhm doch die Beschäftigung mit dieser Region im Nordosten der Vereinigten Staaten im Rahmen seiner Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen nicht nur einen zweiten Landespreis in Bayern, sondern damit verbunden auch ein Preisgeld in der Höhe von immerhin 70 Euro, zwei Urkunden und eine Einladung zur offiziellen Preisverleihung in Dachau eingebracht. Wir gratulieren Philipp herzlichst zu diesem tollen Erfolg und hoffen, dass er auch im kommenden Schuljahr wieder für unsere Schule im bundesweiten Vergleich antreten wird. Philipp rocks! 😀
Über weitere tolle Ergebnisse freuen wir uns mit Stefan Peinert und Dalila Ismael, beide Klasse 8c, die in der Wettbewerbssprache Englisch mit mindestens 65% aller erreichbaren Punkte eine nach Urteil der Bundesjury „ansprechende“ Leistung erbrachten und Maximilian Bohun, Klasse 8b, dem dies im Fach Latein gelang. Anina Decker, Klasse 8a / Wettbewerbssprache Englisch, und Leon Dobrzanski, Klasse 9c / Wettbewerbssprache Latein.