Menu

Exkursionen

Sobald man als Lehrer die Silbe „Ex-“ ausspricht, gehen die Mundwinkel der Schüler sofort nach unten, da sie davon ausgehen, dass ihnen wieder einmal eine völlig unerwartete „Ex-temporale“ droht. Wenn sie jedoch feststellen, dass man eigentlich über eine „Ex-kursion“ sprechen wollte, so bewegen sich ihre Mundwinkel unverzüglich in die Gegenrichtung nach oben. Natürlich gibt es heutzutage exzellente Filme, die wenn es um Geysire, Vulkanismus oder die Antarktis geht, unverzichtbar sind, um geographische Phänomene zu veranschaulichen, aber wenn es um Landwirtschaft, Industriebetriebe oder die Untergliederung einer Stadt in bestimmte Viertel geht, ist eine Exkursion bzw. ein Unterrichtsgang mit persönlichen und direkten Eindrücken vor Ort doch wesentlich interessanter und auch nachhaltiger. Dass man sich bei geographischen Exkursionen jedoch auch einmal etwas schmutzig machen kann, bei Bodenproben mit einem Spaten hin und wieder schwere Tonerde ausbuddeln und zur Feststellung der Bodenbeschaffenheit sogar Erde in den Mund nehmen muss, verschweigen wir hier einmal lieber…

G. Merz

Ein Überblick …

Handmassage im Kälbermaul

Handmassage im Kälbermaul

Endlich kann man wieder Exkursionen unternehmen und den theoretischen Unterrichtsstoff aus dem Schulbuch vor Ort live und hautnah erleben. Daher fuhren alle fünften Klassen im Rahmen eines fächerübergreifenden Pro­jekts, bei dem Biologie, Natur und Technik sowie...

G&B statt GB

G&B statt GB

Oder: Gärtner & Brauer statt Großbritannien. Eigentlich war geplant, dass unser P-Seminar in Bambergs engli­sche Partnerstadt Bedford fährt, um dort an Schulen, in Betrieben und in Hotels Praktika zu absolvieren. Aber Corona und Brexit führten dazu, dass wir...

Ein bunt-gemischter Salat

Ein bunt-gemischter Salat

Zutaten:Schülerinnen und Schüler der Klasse 5eRosenkohlein Graskarpfeneine Hightech-Salat-Verpackungsmaschineein Muskatkürbisder Heilige SebastianEichblattsalatBamberger ZwiebelnUm die perfekte Mischung aus diesen rätselhaften Zutaten zu bekommen, waren...

Staunen über Stauden

Staunen über Stauden

Im Rahmen des Geographieunterrichts hat die Klasse 5a im Herbst die Staudengärtnerei Strobler besucht, denn bei einem Bamberg-Quiz haben die SchülerInnen erfahren, dass die Bamberger Gärtnereien entscheidend dafür waren, dass unsere Stadt den Weltkulturerbetitel...

6c und die analogen Häcker

6c und die analogen Häcker

In der „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ begab sich die Klasse 6c auf eine Zeitreise zurück in die Gärtnerstadt Bamberg vor 120 Jahren. Dabei gab es im Gärtner- und Häckermuseum ganz Erstaunliches zu entdecken, zum Beispiel: Die ersten Häcker, die allerdings...

Cambridge

Cambridge

Cambridge Isaac Newton, Charles Darwin, Stephen Hawking und WIR besuchten die berühmten Colleges in Cambridge Man stelle sich eine Kombination aus einem verträumten Fürstenhof in einer Märchenverfilmung, dem Speisesaal von Hogwarts, dem Rasen von Wimbledon und einem...

London is calling

London is calling

″London is calling″ Die meisten Sehenswürdigkeiten von London kennt man aus dem Fernsehen oder von Bildern. Eine ganz andere Erfahrung ist es jedoch, direkt vor diesen zu stehen. Es war wunderbar, dass wir, die Teilnehmer des P-Seminars „Work Placement in Bedford...

„Bamberg für Bedford“

„Bamberg für Bedford“

Man sollte meinen, als Bamberger kenne man seine Heimatstadt in- und auswendig. Als wir, die Teilnehmer des P-Seminars „Work placement in Bedford“, jedoch für unsere Praktika an Schulen in Bedford eine Präsentation über unsere etwa 70.000 Einwohner zählende Stadt...

Dem Klima auf der Spur – DG entdeckt Bremerhaven

Dem Klima auf der Spur – DG entdeckt Bremerhaven

An einem Donnerstagmorgen begann unsere doch etwas ungewöhnliche Exkursion. Insgesamt über 70 Schüler aus den Geographiekursen der 11. Klassen fanden sich zusammen mit dem Ökoprofilkurs voller Vorfreude auf die Dreitagesfahrt zur 2. Pause in der Kantstraße ein. Ziel...